Dienstag, 19. April 2016

[Resumee] #100daysofmakeup - die 100 Tage herausforderung zum Make up

Seit dem Ende meiner challenge 100daysofmakeup ist einige Zeit vergangen. Wer mir auf Instagram folgt, der konnte fleißig die einzelnen Fotos / Resultate sehen und beurteilen. Die Teilnahme an der Challenge war für mich eine spontane Idee. Nachdem ich mir generell gerne challenges auf IG anschaue hakte ich doch mal nach. Das Vorgehen der #100daysofmakeup challenge war mir bis dato nicht klar. Ich hatte aber Glück und habe bei einer ganz lieben Instagrammerin aus dem Ausland nachgefragt - und parallel bei einer lieben Deutschen, wie es abläuft. Beide gaben mir sofort ausführliche Antworten. Leider hatte ich in der Euphorie vergessen mir die Namen zu notieren. seufz. 

Ablauf:

Im Normalfall ist das Ziel, wirklich jeden Tag ein Stück Make up zu zeigen. Da man zeitlich schon eingeschränkt ist, wenn man Familie und Job hat und zudem immer Tageslicht nutzt, habe ich die challenge für mich persönlich etwas aufgeweicht: Als die dunkle Tageszeit begann und ich um 18:30 kein Licht mehr zum Fotografieren hatte und auch tagsüber nicht dazu kam, oder, den ganzen Tag mit Kundschaft und /oder freien Projekten zugeplant war, habe ich mir auch Pausen gegönnt. Mein Skizzenbuch enthält aber noch insgesamt an die 30-35 Entwürfe, welche ich im Frühjahr umsetzen werde. 

Auswertung:

Ich für mich habe die Challenge als Anlass genommen, wieder mehr Kreativität in Lippen und extreme Make ups / Facepaintings zu stecken. Da ich ja auch privat gerne ausgefallene Make ups für die Augen schminke und auch im Alltag trage (solange es nicht zu kreativ ist ;-D ), durfte endlich mal eine Wende her. Gelungen ist mir dies auch sehr gut wie ich denke. Hinzu kommt, dass meine Lust auf etwas rauhere / maskenhaftere Make ups auch mit der Vorzeit von Halloween zusammen fielen :-) 
 


Fazit:

Wenn man die challenge macht, dann sollte man definitiv die Zügel auch etwas locker lassen können. Auch wenn man es sich anfangs nicht vorstellen kann, aber 100 Tage sind lang. Und werden immens lang und länger. Irgendwann hat man den Punkt, da ist man froh die Mitte erreicht zu haben. Und einige Leute scheitern dann auch. Wenn man sich die Grenzen zu eng steckt, dann kann man, ähnlich wie beim Bloggen, die Lust und vor allem die Muse schnell verlieren. Und Zwang ist so ziemlich das Tödlichste, was einer Person mit Liebe zu Make up und Kreativität passieren kann. Ich für mich bin jedoch froh, dass ich die Idee, welche ich schon 2 Jahre lang verfolgte, dann letztenendes doch so spontan umgesetzt habe. Auslöser war meine Umsetzung des Make ups aus "the 100". Interessanterweise habe ich auf IG durch die challenge sehr viel internationalen Zuspruch bekommen, wohingegen die deutschen Reaktionen sehr verhalten waren. Ich bin mir nicht wirklich sicher, woran dies liegt.



Die Bilder werde ich nicht nach Tagen, sondern nach Schwerpunkten geordnet in einzelnen Posts hochladen. Ansonsten wäre dieser Post mit 100 mittelgroßen Fotos zu überladen. 

Jedoch hier schonmal einige kleine Zusammenfassungen.

2 Make ups fehlen mir merkwürdiger weise - ich begebe mich auf die Spurensuche :-) 





Habt ihr die challenge bereits umgesetzt? Oder habt ihr sie zum Teil umgesetzt? Worauf habt ihr euch ausgerichtet? Was waren eure Highlights? Über eure Antworten und Postverlinkungen würde ich mich sher freuen. 

glG

ela 

Kommentare:

  1. Das Zebra ist sooooo genial!
    Würde mich ja auch reizen, abr 100 Tage...? Du hast recht, das ist verdammt lanng

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mareike

      Oh, das ist lieb von dir :-) Das Zebra war so ein Ding, was mir schon ewig durch den Kopf spukte, dann aber total spontan umgesetzt wurde :-) Ich hab ja noch andere Tiere vor, aber irgendwie will kein Mädel, seufz....

      Löschen
  2. Deine Make-up Künste sind wahnsinnig toll. Bis auf eine halbwegs ordentliche Foundation-Schicht und etwas Mascara bekomm ich leider nichts hin. Speziell über ein Tutorial zu den Augen-Make-ups würde ich mich freuen!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina

      Lieben Dank für deine lieben Worte. Muss ich mal schauen, wie ich so ein Tutorial hier umsetzen kann. Jetzt, mit dem länger bleibenden Licht ist es schon einfacher. Einzig für das Stativ muss ich mir dann noch etwas überlegen. Hast du da einen speziellen Wunsch? (nude, naturel, saft, smokey, colourful, cat?)

      lG ela

      Löschen
  3. Und ja, hihi, ist sehr lang und kann sich ziiiiiiehen

    AntwortenLöschen