Samstag, 11. Januar 2014

[Resume] Mein Jahresrückblick auf 2013


[Resume] Mein Jahresrückblick auf 2013

Letztes Jahr, also Anfang 2013, wollte ich meinen Jahresrückblick 2012 tippen. In den Entwürfen liegt er auch. Tja, und da liegt er halt auch. Nicht mehr und nicht weniger. Da ich es aber immer extrem spannend finde, die Jahresrückblicke der Anderen zu lesen, und mein eigenes Jahr auch nochmal Revue passieren zu lassen, setze ich mich nun brav hin und schreibsel meine Gedanken zusammen. (Mal schauen, wann der Post fertig wird: Ende 2014?)


Vorherrschendes Gefühl für 2014?
Schmerz. Anfang Februar 2013 habe ich mir meinen Ischias ganz böse eingeklemmt. das zog dann bis in die Zehenspitzen runter, welche zeitweise auch taub wurden. Bewegung war mein Schlagwort, da ich nicht stillstehen konnte vor Schmerzen, sondern immer in Schwingung bleiben musste. Dementsprechend auch oft meine Lendenwirbel selber eingerenkt habe (was aber auch nichts half). Das hielt bis Mitte Juni 2013 an (klasse 5 Monate). Schmerztabletten ole. Im Mai habe ich mir dann, pünktlich nach meinem 34. Geburtstag, 2 Wirbel im Hals verrenkt udn eine Sehne ganz böse überdehnt oder so. Es knackte laut beim gähnenden Strecken und sofort waren Schmerz und Bewegungslosigkeit da. Natürlich habe ich mich trotzdem aufgerafft. Da dies morgens um 4 Uhr geschah, habe ich 2 Stunden später sogar noch brav eine Braut geschminkt und gestyled. Dank eines Wärmepflasters, nein nicht mit den 3 Buchtsaben, sondern das mit den gelben Kissen, ließ sich mein Hals zumindest allmählicch in 3 Wochen einigermaßen beweglich machen. Nach hinten lehnen und den Hals dabei halten ging aber erst ab Oktober wieder (also wieder 5 Monate später). Mitte Juni bekam ich dann den Bescheid, dass meine Schulter-Arthroskopie am 28.6.13 stattfinden wird. und zack damit waren alle Schmerzen plötzlich weg. Körper hallo??????? Am OP-Tag noch starke sofortige Schmerzen, sobald die Schmerzmittel (durch den Hals eingeschleust) nachließen, so war ich ab dem 3. Tag schmerzfrei. Jahajaaaaaaaa, theoretisch wäre ich schmerzfrei geblieben in dem Heilungsprozess, aber mit dem Kissen, welches ich stylischerweise tragen durfte um den Arm weg stützen und schonen zu können, kamen andere Schmerzen. Nämlich durch die rücksichtslosen Menschen, welche sich Mitmenschen nennen. Also sowas von blind, ungeflegelt und rücksichtslos habe ich auch noch nicht erlebt: donnern an den ruhig gestellten Arm, entschuldigen sich net und blaffen mich an, weil ich die dankend anblaffte. Naja, aber das war natürlich nicht alles, nada. Pünktlich zum September hin ging mein Ischias wieder los, gleichzeitig mit Schmerzen in der Lendenwirbelsäule (unterer Bereich). Der Nacken muckert auch wieder rum. Aber, harte Kerle stehen das durch. Ich war natürlich nicht beim Arzt *hust*, nie :-) Ach und mein Weisheitszahn, dem der untere Gegenpart seit 2003 fehlt, rutscht auch stückweise runter, was mit passenden Zahnschmerzen honoriert wurde. 2014 kann also nur besser werden. Dafür tat mein Zeigefinger nicht mehr weh (da hatte ich mir ja im Juni 2012 den Nagel halb abgeschlagen als ich mir den Finger in die Autotür stecken musste :-DDD  

2013 zum ersten Mal getan?
meine Schulter-OP. Ne im Ernst. Das erste Mal 3 Nächte und 3,5 Tage komplett ohne meinen kleinen Schatz, seit seiner Geburt Heiligabend 2010, verbracht. Als ich ins KH kam zwecks OP :-) Und eine 4. Nacht ohne ihn ebenfalls, dafür bekam ich vorher Besuch von meinen Männern.
Ach doch: meine Haare blondieren lassen - mit Strähnchentechnik, war mir aber nicht hellblond genug, deswegen kam jetzt 2014 eine Selbstblondierung.
Mehrere Male 1 Woche komplett alleine mit meinem kleinen Schatz verbracht, weil der Papa ins Tonstudio fuhr.
Evakuiert worden aufgrund einer gefundenen Fliegerbombe in 150m Entfernung.




2013 nach langer Zeit wieder getan?
Meine Saft-/Gemüsesaftkur von etwas über 1 Woche zwischen Weihnachten und Neujahr.
Nagellackbenutzung statt nur Hortung.

2013 leider gar nicht getan?
Verreist. (wie schon seit Jahren nicht mehr).

Wort des Jahres?
---------

Zugenommen oder abgenommen?
Im Vergleich zu 2012 leider wieder 1,5 Kilo zugenommen, was ich auch auf häufige Schmerzmittel (nach der OP bekam ich 5 Wochen verschrieben, aber auch vorher schon ab und an mal) udn die fehlende sportliche Betätigung durch die OP schiebe. Dafür Süßigkeiten stark reduziert :-)

Stadt des Jahres?
Bad Bramstedt - Da fuhr mein Schatz ja  mehrere Male für je 1 Woche zum singen, produzieren, texten hin.


Alkoholexzesse?
Nein, aber durchaus den ein oder anderen starken Schwipps gehabt bei unseren Treffen mit Freunden (Kochabende), da ich nichts mehr vertrage udn deswegen den Alkohol fast komplett wieder eingestellt.

Haare länger oder kürzer?
Länger - so lang wie seit vielen Jahren (Dezember 2006) nicht mehr. Auch wenn sie zwar sehr viel, aber auch extrem dünn sind und ich sie aufgrund der praktischeren Handhabung fast immer hochstecke. Ich will auf alle Fälle wieder eine fesche Kurzhaarfrisur, aber, ich will für eine Hochzeit auch eine wunderschöne elegante und edle Hochsteckfrisur. Gut, 2014 wirds keine Hochzeit geben, aber evtl. dann 2015 (mal schauen). Solange muss ich halt noch durchhalten mit dem Schneiden .-) 

Mehr ausgegeben oder weniger?
Eindeutig mehr. Sowohl durch dekorative Kosmetik (privat und für meinen Visagistenbereich), als auch für den Studiofundus, als auch für Noah. der Kerl wächst und wächst und wächst. Nichts von wegen, es wird stagnieren. Wir holen zwar nicht mehr aller 1,5 Monate Schuhe, sondern ca aller 6 Monate, aber dafür sind sie auch extrem abgetragen dann. Sprich er hat immer 2-3 Versionen. Dazu die Klamotten. Langsames Wachstum Fehlanzeige. Die 104 wird jetzt schon teilwiese knapp (er ist ca 1,03m groß) und ich decke mich gerade mit Wintersachen für dieses Jahr in Gr 116/122 ein. Jacken sind ja zum Bleistift eh immer 1 Größe größer. Dazu sein unheimlicher Wissensdurst: Knobelspiele, Bücher, Spielzeug bitte ab 4+ statt 3+ seufz.

Höchste Handyrechnung?
Ist jeden Monaten fast gleich, da ich eine Flat auf alles habe :-) Und das auch fleißig nutze. 


Krankenhausbesuche?
Ja, 3 Tage durch meine Arthroskopie an der Schulter (dazu noch die Voruntersuchungen).

Most called person?
Meine Mama :-)

Song des Jahres?
"Dance into the fire", "Geh" und ansonsten queerbeet, eher "In der Weihnachtsbäckerei" und "Have u seen the muffin man?"

Buch des Jahres?
Durch die OP mit anschließender manueller Therapie kam ich endlich wieder zum Lesen: 3mal täglich 40 min für knapp 5 Wochen. Und ich liebe die Bücher von Patricia Cornwell rund um Scarpetta.

Film des Jahres?
Kino war nicht. Aber ich habe bei diversen Filmen im TV geheult :-)

TV-Serie des Jahres?
Sherlock, Grimm, CSI, Navy CIS, Navy CIS L.A.,

Teuerster Gegenstand, der im Jahr 2013 gekauft wurde?
Die Gecshenke für Noah und meinen Schatz. Ach und Noahs neuer Kleiderschrank von Ikea. Findet mal einen passenden, welcher nur 60cm BREIT ist, nicht tief, sondern BREIT *grummel*

Erkenntnis des Jahres?
Geh weiter deinen Weg und bleib direkt und ehrlich - auch wenn das Stolpersteine und Probleme gibt. Es zahlt sich am Ende aus.

Schönstes Ereignis?
Noah durfte schon mit 2 Jahren + 10 Monaten in den Kitabereich im Haus hoch wechseln. Die Kita wollte dies erst mit 3 Jahren + 1 Monat und glaubte uns nicht, dass es dringend notwendig ist (sagten wir schon im Juni). Stellte es aber dann zum Glück doch fest und war erstaunt, wie schnell er sich oben eingliederte - und sich auch von 5-6 jährigen nicht ins Bockshorn jagen lässt. 

2013 war mit einem Wort?
wechselhaft



So, Bilder lässt mich Blogger seit 1 Woche nicht einstellen. FLUUUUUUUUCH

Kommentare:

  1. Ich liebe es auch Jahresrückblicke zu lesen und auch zu schreiben. Da wird einem nochmal alles bewusst was im Jahr so war. :)

    Und die Bücher von Patricia Cornwell liebe ich auch, hab mir da sogar das Kochbuch von Kay Scarpetta geholt, das aber nicht so wirklich toll ist. :D

    Toi toi toi für ein gesundes 2014! *drück*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ich wusste nichtmal, dass es ein Kochbuch gibt :-9 Und toi toi toi dir auch :-)

      *drück*

      Löschen